Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: Anke Hirsch
Beschreibung

Herzlich willkommen auf den Seiten des Fehlbildungsmonitorings Sachsen-Anhalt

Kinder_231107

Das Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt ist eine seit 1980 bestehende Einrichtung zur Erfassung von angeborenen Fehlbildungen und Anomalien. Das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt finanziert das Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt seit 1995. Die Institution agiert eigenständig und ist der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg angegliedert.

Im Fehlbildungsmonitoring wurde 2006 eine Trackingstelle für das Neugeborenenhörscreening in Sachsen-Anhalt eingerichtet. Weitere organisatorische Informationen hierzu erhalten Sie hier.

Aktuelles

Ethische Entscheidungen am Lebensanfang“ am 3. Mai 2017

03.05.2017 - Ethik030517Wir laden Sie wieder herzlich zu der Fortbildung „Ethische Entscheidungen am Lebensanfang an klinischen Fallbeispielen“ am 03. Mai 2017 um 16:30 Uhr in den Hörsaal der Universitätskinderklinik Magdeburg ein.
Anhand eines Impulsreferates und von Fallbesprechungen soll das Thema „Ethik“ durch verschiedene Professionen näher beleuchtet werden.

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt vergibt für diese Veranstaltung 4 Fortbildungspunkte.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 24.04.2017

Flyer mit Anmeldeformular

Weltweiter Tag der angeborenen Fehlbildungen am 3. März 2017

03.03.2017 - WFBTAnlässlich des weltweiten Tages der angeborenen Fehlbildungen veranstaltete das Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt am 3. März 2017 ein Kolloquium zum Thema "Fetale Alkoholspektrumsstörungen".

Artikel in der Klinikumszeitung UMMD aktuell 02 | 2017 Seite 6

Einsendertreffen des Fehlbildungsmonitoring im November 2016

20.02.2017 - Das mittlerweile 12. Einsendertreffen des Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt fand am 19.11.2016 in Magdeburg statt. Knapp 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Kliniken, Schwangerschaftsberatungsstellen oder Apotheken folgten der Einladung.
mehr...

USA: Folsäuremangel trotz Anreicherung von Nahrungsmitteln

12.01.2017 - Obwohl in den USA seit Jahren Getreideprodukte mit Folsäure angerei­chert werden und neuere Studien nicht belegen können, dass eine zusätzliche Ein­nahme von Folsäure die Rate von Neuralrohrdefekten weiter senkt, hält die US Preventive Services Task Force (USPSTF) an ihrer alten Empfehlung fest, nach der alle Frauen im gebärfähigen Alter täglich eine Tablette mit Folsäure einnehmen sollen.
mehr...

Fehlbildungsmonitoring stellt aktuellen Jahresbericht 2015 vor

19.11.2016 -
 

In gewohnter Tradition fand am 19. November 2016 das 12. Einsendertreffen des Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt statt.
Der Einladung zum interdisziplinären Austausch waren rund 50 Gäste aus den Kliniken, Schwangerenberatungsstellen und Apotheken in ganz Sachsen-Anhalt gefolgt.

Den Anwesenden wurde der aktuelle Jahresbericht 2015 vorgestellt. Die Veröffentlichung steht hier zum Download zur Verfügung.

Jahrestagung ICBDSR 19.-21. September 2016

19.09.2016 - Im September 2016 fand in Magdeburg das jährlich stattfindende Treffen des International Clearinghouse for Birth Defects Surveillance and Research (ICBDSR) statt.

SaveTheDate_ICBDSR16

  Weitere Informationen und einen Bericht
  zur Tagung im Ärzteblatt Sachsen-Anhalt finden Sie hier.


Seite als RSS abonnieren Seite als RSS abonnieren

 

Letzte Änderung: 16.02.2017 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Kontakt
Cornelia Vogt
Sekretariat

0391-67-14174

monz@med.ovgu.de
 
 
 
 
 
Logo FacebookBesuchen Sie uns auf Facebook!