Schwanger werden? - Aber nicht ohne Folsäure!

26.01.2022 -  

Presseinformation Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) 02/2022

BfR-Flyer richtet sich an Frauen mit Kinderwunschhttps://www.bfr.bund.de/cm/350/schwanger-werden-aber-nicht-ohne-folsaeure.pdf

In Deutschland kommen jährlich etwa 800 Kinder mit einem Neuralrohrdefekt zur Welt - ihr Rückenmark und/oder Gehirn konnte sich dadurch nicht normal entwickeln. Das bedeutet für sie teilweise schwere gesundheitliche Schädigungen und Behinderungen auf Lebenszeit, die nicht nur die eigene Lebensqualität, sondern auch die der Angehörigen beeinträchtigen. Studien zeigen, dass die Einnahme des B-Vitamins Folsäure vor und während der Schwangerschaft dieses Gesundheitsrisiko deutlich senken kann. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat dazu einen kompakten Informationsflyer herausgebracht, in dem es allen Frauen mit Kinderwunsch empfiehlt, täglich 400 Mikrogramm Folsäure einzunehmen, um die Entwicklung und Gesundheit des heranwachsenden Kindes frühzeitig und wirkungsvoll zu unterstützen. ...

gesamte Presseinformation des BfR (26.01.2022)

Flyer: Schwanger werden? - Aber nicht ohne Folsäure!

Volksstimme (27.01.2022): Folsäure bei Kinderwunsch und Schwangerschaft unverzichtbar

Letzte Änderung: 02.02.2022 - Ansprechpartner: Fehlbildungsmonitoring