Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Weltfehlbildungstag 2019

Weltfehlbildungstag
„many birth defects, one voice“


WBDDBereits zum fünften Mal wurde am 03. März 2019 der weltweite Tag der angeborenen Fehlbildungen begangen. Unter dem diesjährigen Slogan „many birth defects, one voice“ rückte das Thema angeborene Fehlbildungen in den Fokus der Öffentlichkeit.

Dieses Vorhaben unterstützend, lud das Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt am 06. März 2019 zum Symposium mit interessanten Vorträgen und interdisziplinärem Austausch ins Elternhaus (Haus 93) der Stiftung Elternhaus am Universitätsklinikum Magdeburg ein. Im Mittelpunkt stand das Leben mit Behinderung - von der Schwangerschaft bis zum Erwachsenenalter wurden neben dem Einfluss chemischer Noxen auch diagnostische Aspekte beleuchtet. Als Referenten standen Frau Dr. rer. nat. N. Meyer, Abteilung Experimentelle Gynäkologie und Geburtshilfe der Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin Magdeburg sowie Herr Prof. Dr. med. M. Zenker und Frau OÄ Dr. med. P. Muschke vom Insitut für Humangenetik der Universitätsmedizin Magdeburg zur Verfügung. Desweiteren gab Frau Dr. med. S. Lindquist, PhD, Chefärztin des MZEB der Pfeifferschen Stiftungen Einblicke in das neu zu schaffende Medizinische Behandlungszentrum für Menschen mit geistiger und schwerer Mehrfachbehinderung (MZEB Magdeburg).

Weitere Informationen zu weltweiten Aktivitäten rund um den Weltfehlbildungstag finden sie unter www.worldbirthdefectsday.org.

 
Letzte Änderung: 02.07.2019 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Logo FacebookBesuchen Sie uns auf Facebook!