Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Archiv

Fehlbildungsmonitoring veröffentlicht aktuellen Jahresbericht 2017

28.11.2018 -
 

Lesen Sie hier den aktuellen Jahresbericht 2017 des Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt. Die Veröffentlichung steht hier zum Download zur Verfügung.

Keine erhöhte Anzahl an Armfehlbildungen

15.11.2018 - Fehlbildungsmonitoring 2017 gibt für Sachsen-Anhalt Entwarnung
Pressemitteilung des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt

Einsendertreffen des Fehlbildungsmonitoring 2018

12.11.2018 - Einsendertreffen18Das 14. Einsendertreffen des Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt fand am 10. November 2018 in Magdeburg statt.

Der Einladung in den Hörsaal der Kinderklinik folgten etwa 50 Interessierte aus verschiedenen medizinischen bzw. sozialen Bereichen.
In der Fortbildungsveranstaltung wurde ein Bogen von den Chancen und Grenzen der Pränataldiagnostik über Impulse zur Trauerarbeit bis hin zu den historischen Aspekten der Lippen-Kiefer-Gaumenspalten gespannt.
Am Beispiel der Lippen-Kiefer-Gaumenspalte wurde die Möglichkeit der guten medizinischen Versorgung angeborener Fehlbildungen aufgezeigt.

Ethische Entscheidungen am Lebensanfang - Fortbildung am 21. März 2018

21.03.2018 - Ethik210318Das Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt lud zusammen mit der Universitätskinderklinik Magdeburg am 21. März 2018 zu einer Ethik-Fortbildung ein. Die Veranstaltung "Ethische Entscheidungen am Lebensanfang" fand im Hörsaal der Universitätskinderklinik Magdeburg statt.

Einen ausführlichen Bericht zu der Veranstaltung finden Sie im Ärzteblatt Sachsen-Anhalt auf Seite 24.

3. März - weltweiter Tag der angeborenen Fehlbildungen

03.03.2018 -  

FBTag3MaerzDer im Jahr 2015 initiierte weltweite Tag der angeborenen Fehlbildungen jährt sich am 03. März 2018 zum vierten Mal. Ziel dieses Tages ist es, das Bewusstsein für das Auftreten von angeborenen Fehlbildungen zu erhöhen, Präventionsmaßnahmen voranzutreiben sowie Ängste und Vorurteile abzubauen.
www.worldbirthdefectsday.org

Als ein Schlagwort zum Thema Prävention von angeborenen Fehlbildungen ist Folat bzw. Folsäure zu nennen. Durch zahlreiche Studien ist belegt, dass durch die zusätzliche Einnahme von Folsäure-Präparten vor Eintritt der Schwangerschaft und bis mindestens zur 12. Schwangerschaftswoche das Auftreten von angeborenen Fehlbildungen, z.B. von Neuralrohrdefekten oder anderen Spaltbildungen, vermindert werden kann.

In einer aktuellen britischen Studie, die am 31. Januar 2018 veröffentlicht wurde, wird festgestellt, dass die bisher maximal empfohlene Folat-Einnahme von 1 mg pro Tag fehlerhaft und eine Obergrenze für Folat nicht nötig ist. Verschiedene Institutionen fordern nun für Großbritannien die Anreicherung von Mehl mit Folsäure, wie es bereits seit 1998 in 81 Ländern eingeführt wurde.

Link zum Review: Wald NJ, Morris JK, Blakemore C. Public health failure in the prevention of neural tube defects: time to abandon the tolerable upper intake level of folate. Public Health Reviews (2018) 39:2

Link zu einem deutschen Artikel zum Review von Wald et al. auf Heilpraxisnet:
Vorsorge: Waren Folsäure-Obergrenzen ein Fehler?

Übersetzung der englischen Pressemitteilung zur Veröffentlichung von Wald et al.:
Experten fordern die Regierung auf, Mehl mit Folsäure anzureichern, um Neuralrohrdefekten bei Neugeborenen vorzubeugen. Neue Studie zeigt, dass die gesetzten Obergrenzen für die Einnahme von Folat fehlerhaft sind.

mehr...


Tag der seltenen Erkrankungen 2018

28.02.2018 - Tag der Seltenen Erkrankungen - Rare Disease Day

Für Deutschland koordiniert und bewirbt die ACHSE den weltweiten Aktionstag.
Weitere Informationen finden Sie hier ...

In Sachsen-Anhalt fand bereits am Samstag, 24. Februar 2018 eine Veranstaltung anlässlich des Tages der Seltenen Erkrankungen in Dessau-Roßlau statt.

Alle News anzeigen

Seite als RSS abonnieren Seite als RSS abonnieren
Letzte Änderung: 05.02.2020 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Logo FacebookBesuchen Sie uns auf Facebook!